Brücken bauen für den Frieden statt Manöver für den Krieg!

Der Klimawandel bedroht unsere Zukunft. Zu Recht gehen Hundertausende auf die Straße, um seine wirksame Bekämpfung  zu fordern. Der schlimmste Umweltverschmutzer ist das Militär. Aber noch viel gefährlicher ist die Bedrohung der Menschheit durch Krieg. Knapp 15.000 Atomwaffen werden weltweit bereit gehalten. Fast 4.000 sind sofort einsatzfähig. Zwanzig davon stehen im rheinland-pfälzischen Standort Büchel zum Einsatz durch die Bundeswehr bereit. Der Einsatz auch nur eines Bruchteils dieser Waffen würde das Ende der Menschheit bedeuten. 93% aller Atomwaffen gehören den USA

Weiterlesen

Stopp Air Base Ramstein 2020

Protestwoche der Kampagne Stopp Air Base Ramstein 2020: mit viel Schwung gegen Drohnen, Krieg und den größten Klimakiller Am15.12.2019 fand in Frankfurt a.M. die Aktionskonferenz der Kampagne „Stopp Air Base Ramstein“ zur Vorbereitung der Protestaktionen 2020 statt. Mit mehr als 90 Teilnehmer*innen war diese wieder gut besucht. Sie konnten eine erfolgreiche Bilanz der Proteste 2019 ziehen. Mit 5000 Teilnehmer*innen bei der zentralen Demonstration und einem Friedenscamp mit annähernd 800 Friedensaktivist*innen war es eine beeindruckende Protestaktion der Friedensbewegung gegen Drohnen und

Weiterlesen

Testmobilmachung gen Osten (II)

Bundeswehr und US-Streitkräfte bereiten sich auf NATO-Großmanöver gegen Russland Anfang 2020 vor – Tausende Soldaten und Fahrzeuge passieren die BRD   BERLIN/WASHINGTON (german-foreign Bericht) – Die US-Streitkräfte werden im kommenden Jahr bei ihrem größten Manöver in Europa seit 25 Jahren umfassend die zivile Infrastruktur der Bundesrepublik nutzen. Die Kriegsübung („Defender Europe 20“) probt die Verlegung von US-Truppen in Divisionsstärke aus den Vereinigten Staaten in Richtung Russland. Dabei werden nicht nur zahlreiche Bundeswehrstandorte in die Kriegslogistik eingebunden, sondern auch Häfen (Bremerhaven,

Weiterlesen

„Bruchsal unterm Hakenkreuz – ein alternativer Stadtrundgang“

  Die Friedensinitiative Bruchsal führt am 27.1.2020, um 10.00h, Treffpunkt: im Sancta Maria, Interessierte an Plätze in der Stadt, die Zeugnisse für den Nationalsozialismus und seine Gräuel in Bruchsal sind. Neben der Stelle, an der eine Hinrichtungsstätte war, kommen die Teilnehmenden auch an den Platz der ehemaligen Synagoge oder an Punkte, wo politisch Andersdenkende gedemüdigt und malträtiert wurden. Unter dem Motto „Wider das Vergessen“ möchte die Friedensinitiative nicht anklagen sondern erinnern, um Ähnliches zu verhindern. Referent: Dr. Rüdiger Czolk.  

Weiterlesen

Naturfreunde-Veranstaltung – Frieden in Bewegung

Am Sonntag, 28. Juni 2020 kommen  Mitglieder der NaturFreunde auf einer deutschlandweiten Wanderung unter dem Motto „Frieden in Bewegung“ nach Bruchsal.  Zur Veranstaltung siehe hier: http://www.frieden-in-bewegung.de Im Zeitraum ca. zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr ist ein Rundgang in Bruchsal mit Dr. Rüdiger Czolk vorgesehen. Schwerpunkt Erinnerungskultur, Gedenken an Nationalsozialismus in Form eines ca. 1,5-stündigen Rundgang an diesem Nachmittag bei schönem Wetter bitten. Die „Schlechtwetteralternative“ wäre ein Seminarraum im Bürgerzentrum, wo  das Thema vorgestellt  mit einem kleinen Bildervortrag über Sehenswürdigkeiten

Weiterlesen

Widerstand gegen NATO-Manöver DEFENDER 2020 formiert sich

Widerstand gegen NATO-Manöver DEFENDER 20 formiert sich Im April und Mai 2020 plant die NATO eines der größten Manöver von Landstreitkräften in Europa seit Ende des Kalten Krieges. Mit insgesamt 37000 Soldatinnen und Soldaten aus 16 NATO-Staaten sowie aus Finnland und Georgien wird eine neue Dimension umweltschädigender militärischer Aktivitäten erreicht. Bis zu 20000 US-GIs mit entsprechendem schwerem Gerät werden über den Atlantik und anschließend quer durch Europa an die russische Grenze transportiert. Ziel des Manövers ist neben der Zurschaustellung militärischer

Weiterlesen

Militärische NATO-Großübung „Defender 2020“

Aufmarsch im Osten: Die US-Streitkräfte führen im kommenden Jahr 37.000 Soldaten über Deutschland nach Polen und ins Baltikum. Das Militär gibt Abschreckung als ein Ziel der Übung an. Ausgerechnet zum    75. Jahrestag  der Befreiung vom Faschismus durch die Rote Armee schicken die USA im nächsten Jahr so viele Soldaten nach Europa wie seit einem Vierteljahrhundert nicht mehr.  An der Militärübung „Defender 2020“, abgekürzt: DEF 20 beteiligen sich 19 Nato-Mitgliedsstaaten. Die Führung dieses Manövers übernehmen die USA, die dazu insgesamt

Weiterlesen