04.08.2017
Jörg Rohwedder (Lübeck), Virginia López Calvo (Madrid), Martin Caldwell (Berlin), Julia Krzyszkowska (Warschau), Olga Vukovic (Bologna), Mika Leandro (Bordeaux) für das gesamte WeMove.EU-Team

VERHINDERN SIE, DASS EUROPA IN WAFFEN INVESTIERT!

Die Waffenindustrie ist anders als alle anderen Branchen, denn sie profitiert von Kriegen und Konflikten. Mindestens fünf EU-Länder haben bereits Waffen und Munition an vier Länder geliefert, die seit 2012 Syriens bewaffnete Opposition unterstützen [1]. Der Vorschlag der Kommission läuft darauf hinaus, dass die EU höher entwickelte Waffen liefern kann - finanziert mit dem Geld der Steuerzahler/innen. Das entspricht haargenau einem Vorschlag der wichtigsten Lobbygruppe der europäischen Waffenindustrie - ihre jahrelange Lobbyarbeit hat sich ausgezahlt.


EU: Investiere nicht in Waffen - Keine Steuergelder für die Militärindustrie

INDUSTRIEZWEIGE, DIE MIT GEWALT UND ZERSTÖRUNG IHR GESCHÄFT MACHEN, SOLLTEN VON DER EU NICHT BEVORZUGT BEHANDELT WERDEN. Doch genau diese bevorzugte Behandlung schlägt die Kommission vor. Ein Teil der Waffenindustrie-Subventionen würde AUS FREIEN MITTELN IM EU-BUDGET KOMMEN - ANSTATT DAS GELD IN UNTERFINANZIERTE PROGRAMME ZU STECKEN, ETWA ZUR HUMANITÄREN HILFE. Wenn Militarisierung wichtiger genommen wird als Menschenrechte und friedliche Konfliktlösung, ist das nicht die Art von Union für den Frieden, die wir alle gemeinsam aufbauen wollen.

Viele Friedensaktivisten und Dutzende europäischer Organisationen haben sich gegen den Vorschlag gewandt. WENN WIR UNSERE ZIGTAUSEND STIMMEN MIT IN DIE WAAGSCHALE WERFEN, IST EUROPAS FRIEDENSBEWEGUNG NICHT ZU STOPPEN.

WIR HABEN NUR NOCH VIER TAGE, BIS DIE BEFRAGUNG ENDET. MACHEN SIE MIT!

Die Kommission will Ihre Meinung hören: Lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!

ERHEBEN SIE IHRE STIMME GEGEN RÜSTUNGS-SUBVENTIONEN! [1]

Sie können Ihren Einfluss vervielfachen: Leiten Sie einfach diese E-Mail an Ihre Freunde und Bekannten weiter, nachdem Sie sich beteiligt haben. Ihre Freunde vertrauen Ihnen, schätzen Sie und werden dann ebenfalls mitmachen. Wir brauchen so viele Stimmen wie möglich!

Mit der Hoffnung auf eine friedliche Welt grüßen wir aus vielen Ländern Europas,

Jörg Rohwedder (Lübeck), Virginia López Calvo (Madrid), Martin Caldwell (Berlin), Julia Krzyszkowska (Warschau), Olga Vukovic; (Bologna), Mika Leandro (Bordeaux) für das gesamte WeMove.EU-Team

[1] Bosnia, Bulgaria, Croatia, the Czech Republic, Slovakia, Serbia and Romania agreed exports of weapons http://www.balkaninsight.com/en/article/eu-we-re-tracking-balkan-arms-flow-to-syria-08-04-2016

WeMove.EU [2] ist eine Bürgerbewegung, die sich für ein besseres Europa einsetzt; für eine Europäische Union die sich sozialer Gerechtigkeit verpflichtet fühlt; die für ökologische Nachhaltigkeit und bürgernahe Demokratie steht. Wir sind Menschen unterschiedlicher Lebensläufe, Kulturen und Religionen, die Europa ihr Zuhause nennen - egal, ob wir in Europa geboren wurden oder anderswo. Wenn Sie sich aus unserem Verteiler austragen möchten, klicken Sie bitte hier [3].

Folgen Sie uns auf Twitter [4] | Like auf Facebook [5] | Youtube [6]

Links: ------

[1] https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=41832&qid=49122774 [2]

https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=41827&qid=49122774 [3]

https://www.wemove.eu/civicrm/mailing/optout?reset=1&jid=50291&qid=49122774&h=142c333e7ca02676 [4]

https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=41828&qid=49122774 [5]

https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=41829&qid=49122774 [6]

https://www.wemove.eu/sites/all/modules/civicrm/extern/url.php?u=41830&qid=49122774

© Friedensinitiative Bruchsal