12.01.2017
Franz Iberl

Rundbrief zum Aufruf - Protesten gegen die NATO-"Sicherheitskonferenz"

Zum Jahresbeginn eine weitere Rundmail für alle Unterstützer unseres Aufrufs zu den Protesten gegen die NATO-"Sicherheitskonferenz" - und solche die es vielleicht noch werden ... Auf gute Zusammenarbeit auch im neuen Jahr!

In diesen Tagen machen die Militärtransporte der USA "weit nach Osten" mit Unterstützung der Bundeswehr doch Aufsehen - auch das soll uns anspornen, die Mobilisierung gegen die SIKO voranzutreiben. Längst abgezogene Panzer kommen nach Europa zurück ... www.bremerfriedensforum.de/762/aktuelles/Demonstration-in-Bremerhaven-gegen-Manoever-in-Osteuropa-hat-starkes-Medienecho/

Inzwischen ist unser Münchner Mobilisierung-Video online: www.sicherheitskonferenz.de/SIKO-Spot-2017 dazu die ausdrückliche Einladung, dies auf eigenen Webseiten einzubinden (techn. Beratung auf Wunsch). Tip zum mobil Ansehen: Auf Smartphones klappt besonders gut "Fullscreen", der "Knopf" ist mit Zoom/Scrollen beim Video im Querformat gut erreichbar!

Bei der Berliner Luxemburg-Konferenz am Wochenende wird das Video gezeigt, das Leporelloflugblatt wird auch in Berlin verteilt.

Die Banner/Plakatgrafik liegt natürlich auch zum Download vor, das soll vor allem eine Einladung sein, wieder auf möglichst vielen Webseiten die Proteste zu thematisieren - da müsste noch viel dazukommen!

Auch nach der "Weihnachtspause" bitten wir weiter, den Aufruf ausdrücklich zu unterstützen, so weit noch nicht geschehen (diese Rundmails verschicke ich unabhängig von der aktuellen Unterstützung). www.sicherheitskonferenz.de/Aufruf-Unterstuetzen

Mein regelmäßiger Hinweis: Bitte auf der Online-Liste nachsehen, wer noch fehlt, ob alles stimmt, und mithelfen, weitere Unterstützungen zu gewinnen! www.sicherheitskonferenz.de/Liste-Siko-Aufruf-2017 Die "Siko" ist heuer relativ spät und Unterstützungen werden bis zuletzt gerne aufgenommen, aber je früher desto mobilisierender, klar ...

Es sind für die internationale Vernetzung noch Übersetzungen in Vorbereitung/erhofft - wer mittun kann, bitte melden. Der Aufruf in Englisch ist online, Französisch in Kürze.

Wir bieten wieder einen Materialversand an - Plakate und Flyer. A2 und A3 sowie das "Leporello-Format" sind vorrätig, das 4seitige A4-"Zeitungsflugblatt" kommt in etwa 10 Tagen, es lohnen aber auch Leporello und Plakate schnell zu verwenden. Es gibt eine eigene Bestellmail: bestellung@sicherheitskonferenz.de Rechnung/Lieferschein werden mitgeschickt (Versand- und Druckkosten).

Für München und Umgebung gilt natürlich: Selber im EineWeltHaus abholen. ... und nach Möglichkeit zu den wöchentlichen Treffen (Di 19:3h EWH) erscheinen, personelle Verstärkung für die Aktivengruppe würde sehr helfen!

Es zeichnet sich schon länger ab: Zur "Sicherheitskonferenz" erwartet uns ein verschärftes Propagandafeuerwerk, dass die EU-Staaten ihre "NATO-Verpflichtungen" noch mehr aufstocken müssten, und speziell Deutschland macht dabei einen Führungsanspruch geltend. Schon länger kennen die Regierungsparteien keine Scham mehr bei ihrer Militarisierungspolitik nach innen und nach außen, die Rüstungskosten werden unkritischer denn je durchgewunken.

Nicht mit uns - das soll unser fälliger Protest deutlich machen. Dank allen, die bisher dazu beigetragen haben, und mit der Hoffnung auf erfolgreiche gemeinsame Mobilisierung!

T. 089 181239, T. 0151 50143850 info@sicherheitskonferenz.de www.sicherheitskonferenz.de

Quelle: www.sicherheitskonferenz.de (Originaltext)
© Friedensinitiative Bruchsal